Bericht zum Seminar für Gruppenleiter

vom 28.04.2017 – 30.04.2017 im Kiez Seifhennersdorf

Am 26.04.2017 trafen sich 26 Freunde aus verschiedenen Freundeskreisen in Sachsen zum diesjährigen Gruppenleiterseminar.

Mirko Schober begrüßte uns am Freitagabend und gab den Ablauf des Seminars bekannt.

Im Anschluss stellten sich die Teilnehmer kurz vor. Thema war an diesem Wochenende das Leitbild der Freundeskreise als Grundlage für eine Gruppenführung zu verfestigen. Es sollte zunächst in einer Kleingruppenarbeit mithilfe einer Matrix die eigenen Gedanken, Meinungen und die Umsetzung dieses Leitbildes in den Gruppen erfasst werden. Dies verdeutlichte Mirko.

Zuletzt stellte Mirko mittels zweier Powerpoint-Präsentationen das geplante Fest für Freunde in 2018 und den Chat der Freundeskreise vor und gab hierzu Informationen weiter. Es gab hier einen regen Meinungsaustausch zu den Modalitäten, Regularien etc.

Samstagmorgen begannen wir mit der genannten Kleingruppenarbeit. Béatrice Schober, Uwe Wolf, Ralph Müller und Matthias Sanftleben moderierten jeweils eine Kleingruppe. Jede Kleingruppe hatte die Aufgabe über die einzelnen Punkte des Leitbildes zu diskutieren und die wichtigsten Hautgedanken zu notieren.

Es entspann sich über den gesamten Samstag ein reger Gedankenaustausch. Durch die Arbeit in Kleingruppen konnte auch jeder zu jedem Punkt seine Meinung äußern. Gerade zu den Punkten „ Wir begleiten in eine zufrieden Abstinenz“ und „Wir sind offen für alle Süchte“ kamen viele persönliche Erfahrungen und Herangehensweisen zur Sprache.

Mit einer Geschichte über das „Perfektsein“ begann die Einstimmung auf den Sonntag.

Nachdem wir den ganzen Samstag unsere Gedanken zum Leitbild ausgetauscht hatten zeigte Mirko, was sich die Schaffer des Leitbildes dabei gedacht hatten. Mirko erläuterte die einzelnen Punkte. Es entspann sich auch hier nochmals eine sehr gute Diskussion.

Zum Abschluss gab es noch ein paar Neuigkeiten in den Gruppen. In den Gruppen Niesky und Löbau gibt es jeweils einen neuen Gruppenleiter. Beide wurden mit herzlichen Glückwünschen bedacht.

Im Feedback wurde sowohl die Art der Durchführung als auch das Thema als sehr gut gewertet. Trotz einiger, im Vorfeld des Seminars, gehegter Bedenken einiger Teilnehmer wurde es ein sehr gutes und informatives Seminar. So konnten wir nach dem gemeinsamen Mittagessen alle zufrieden nach Hause fahren.

Mirko Schober

mehr Bilder